Kritik: “The Name of the wind” (Patrick Rothfuss)

Nachdem ich nun mit englischen Buechern in Kontakt gekommen bin und immer mehr von meinem eingeschlafenen Wortschatz wieder zu Tage tritt, hat mir ein Kollege das Meisterwerk vorgelegt: The Name of the Wind: The Kingkiller Chronicle: Day One (Kingkiller Chronicles)Literatur Lesebefehl Fantasy Empfehlung Buch  Kritik: The Name of the wind (Patrick Rothfuss)

Ich koennte jetzt nachdem ich es gelesen habe nicht sagen, welchen Typ es erfuellt… ein wenig Thriller, ein wenig Fantasy, Lovestory und eine Prise Krimi. Natuerlich Lebensbericht und Roman. Das ganze in zwei unabhaenigigen Zeitstraengen, sehr schoen gemacht. Ich erwischte mich schon viel zu frueh, die noch verbleibenden Seiten zu zaehlen und feststellen zu muessen, dass darin nicht die Antworten auf alle meine Fragen Platz finden. Gott sei Dank ist der zweite Band fuer Ende August (in vier Tagen) angekuendigt… ist bereits bestellt. “The Wise Man’s Fear: The Kingkiller Chronicle: Day TwoLiteratur Lesebefehl Fantasy Empfehlung Buch  Kritik: The Name of the wind (Patrick Rothfuss)

Es hat mich gefesselt, ich habe mitgefuehlt und der naechsten Seite entgegengefiebert … Ich hatte Angst und wollte Loesungen vorschlagen… einfach genial! Grade die Mischung aus Themenkreisen, die der Autor verwendet und kombiniert machen dieses Werk so herausragend. Keine Seite ohne Ueberraschung und an keiner Stelle in bekannte Muster zurueckgefallen. Das Buch ist Fantasy aber eben nicht mit Hobbits, Elfen und Krimskrams sondern eine ganz selbstaendige Welt, die man verstehen und lieben lernt.

Absoluter Hammer… hier wuerde ich 6 Punkte in allen Wertungen vergeben. Kaufempfehlung (englische Variante) !

Plot (Idee): 5/5 Punkte
Stil: 5/5 Punkte
Spannung: 5/5
Handlung: 5/5

Gesamtnote: 5/5 Punkte


Vewandte Artikel:

flattr this!

This entry was posted in Literatur and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.